Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beyeler fehlte ein Punkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Schiessen: 10-m-EM in Tallinn

Negativ wird statistisch das «nackte» Resultat bleiben, zumal der Schweizer Teamleaderin eine Durchschnittsleistung genügt hätte. 392 Punkte hat sie im Normalfall auf sicher. «Das stimmt zweifellos und es ärgert mich auch. Aber es ist nach wie vor etwas anderes, an einer EM im Stand zu stehen als an einer andern Veranstaltung.» Positiv kann Irene Beyeler aus dem Wettkampf herausziehen, dass sie nach dem «Absturz» in der dritten Passe weiterkämpfte und sich mit dem Maximum von 100 von ihren letzten 10-m-Junioren-Titelkämpfen verabschiedete.

Mehr zum Thema