Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Biathlet Hartweg sensationell auf dem Podest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dem Schweizer Biathleten Niklas Hartweg gelingt beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kontiolahti mit dem 2. Platz eine Sensation. Der 22-jährige Schwyzer bleibt im Einzel-Wettkampf über 20 km im Schiessstand fehlerfrei und muss sich nur dem Schweden Martin Ponsiluoma geschlagen geben.

Hartweg ist erst der zweite Schweizer Biathlet nach Benjamin Weger, der im Weltcup in die Top 3 läuft. Der im letzten Frühling zurückgetretene Walliser hatte seinen letzten von insgesamt fünf Podestplätzen im Januar 2021 als Dritter eines Massenstartrennens in Oberhof errungen.

Dem Schweizer Biathleten Niklas Hartweg gelingt beim Weltcup-Auftakt in Kontiolahti in Finnland mit dem 2. Platz eine Sensation.

Hartweg blieb im Einzel-Wettkampf über 20 km fehlerfrei und musste sich nur dem Schweden Martin Ponsiluoma geschlagen geben. Der 22-jährige Schwyzer traf nicht nur alle 20 Scheiben, er war im Schiessstand auch der fünftschnellste aller Starter.

Hartweg war Junioren-Weltmeister, im Weltcup hatte er sein bisheriges Bestergebnis im letzten Winter mit Rang 17 ebenfalls in einem Einzelrennen in Antholz im Südtirol herausgeholt. Neben dem Sohn des Initianten und Geldgebers der neuen Biathlon-Anlage in Lenzerheide blieb nur noch der drittplatzierte Deutsche David Zobel ohne Schiessfehler. Ponsiluoma konnte seinen einen Fehlschuss in der Loipe wettmachen.

Neben Hartweg zeigte auch Sebastian Stalder mit Platz 19 einen starken Auftritt. Der 24-jährige Zürcher Oberländer war erst zweimal besser. Damit ist auch der Einstieg für das neue Trainerteam mit dem Männerchef Remo Krug und dem Lauf-Coach Kein Einaste nach Mass geglückt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema