Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Biedermann im Kamikaze-Stil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn es einen Mountainbikekurs gibt, der sich nun wirklich nicht für einen Zielsprint eignet, dann ist es derjenige von Romont. So stockte den Zuschauern der Atem, als Rudolf Biedermann (Plaffeien), Adrien Buntschu (La Tour-de-Trême), Xavier Charles (Saint-Prez), Xaver Dafflon (Avry-sur-Matran) und Benoît Grelier (La Tour-de-Trême) im Kamikaze-Stil zum Schlussspurt ansetzten.

Wagemutiger Biedermann als Sieger

Und, der Sensler Biedermann hatte seine Angst offenbar am besten im Griff und entschied in wagemutiger Manier das erste regionale Bike-Rennen der Saison für sich. Biedermann stellte bereits in seinem ersten Rennen unter Beweis, dass er auch dieses Jahr wieder zu den sicheren Werten gehören wird. Dies umso mehr, als dass er sein Arbeitspensum reduziert und somit wieder mehr Zeit zum Trainieren hat.

Der 23-Jährige, der auch bei seinen Abstechern in den Laufsport immer wieder Erfolge feiern kann, hat deshalb den Sieg im Gesamtklassement des Freiburger Cups im Visier. Noch ist er mit seiner Form jedoch nicht sehr zufrieden. «Ich bin zuletzt zwei, drei nicht sehr tolle Rennen gefahren. Auch in Romont bin ich nicht wirklich gut gefahren. Aber ich denke, dass die Form bald kommen wird», so Biedermann.

Junge Nachwuchshoffnung auf dem zweiten Rang

Nur knapp geschlagen geben musste sich dem Sensler ein neues Gesicht unter den Spitzenfahrern der Freiburger Bike-Szene. Der noch nicht einmal 19-jährige Adrien Buntschu (La-Tour-de-Trême) fuhr auf den zweiten Rang. Und seine Konkurrenten hielten sich mit Lob über seine technischen und physischen Qualitäten nicht zurück.

Der junge Collège-Schüler bleibt jedoch auf dem Boden und hat keine besonderen Ansprüche im Hinblick auf die weiteren Rennen des Freiburger Cups. «Ich will in dieser Saison einfach Fortschritte machen.» gb/Lib./fm

Mehr zum Thema