Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bilderflut als Tanzkreation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Villars-sur-Glâne Nach «Screen Sisters» im Jahr 2008 ist die Freiburger Choreografin Fabienne Berger mit einer neuen Kreation zurück auf der Bühne des Nuithonie. In «Floating Tone» entwickelt sie ein Thema weiter, das sie bereits in «Screen Sisters» und in anderen Stücken beschäftigt hat: der menschliche Körper als Medium, das die vielen visuellen Reize, die Tag für Tag auf uns einprasseln, aufnimmt und verarbeitet.

Quellen der Inspiration sind das Fernsehen, das Internet, das Kino, die Pressefotografie oder die Bildende Kunst. Da werden etwa Freude und Wut dargestellt, Dominanz und Unterwerfung, Erstaunen und Verzweiflung. Die menschliche Wahrnehmung bestehe ohnehin aus Fragmenten der Wirklichkeit, so Fabienne Berger. Dazu komme eine immer grössere Flut visueller Informationen. In ihrer neuen Produktion will sie zeigen, wie man damit umgehen kann.

Wie schon in früheren Stücken spielen improvisierte Elemente eine wichtige Rolle, als Teil einer Kreation, in der es eben gerade darum geht, dass alles im Fluss ist, sich ständig zersetzt und neu zusammenfügt. Im Gegensatz zu «Screen Sisters» steht Fabienne Berger in «Floating Tone» wieder selber auf der Bühne, an der Seite der drei Tänzerinnen Corinne Rochet, Anna Röthlisberger und Caroline de Cornière.

Lebendige Tanzszene

Die Compagnie Fabienne Berger ist ein Urgestein der Freiburger Tanzszene und eine von drei Tanztruppen, die vom Kanton Freiburg mit mehrjährigen Schaffensbeiträgen unterstützt werden. Dass diese Subventionen zu einer lebendigen Tanzszene beitragen, zeigt sich in der laufenden Saison im Nuithonie ganz besonders: Im November war die Compagnie Drift mit ihrem neuen Stück «Cadavre Exquis» zu Gast, und im April präsentiert die Compagnie Da Motus! ihre Kreation «Change». cs

Nuithonie, Villars-sur-Glâne. Premiere: Mi., 19. Januar, 20 Uhr. Weitere Aufführungen: 20., 21. und 22. Januar, jeweils 20 Uhr. www.nuithonie.ch.

Mehr zum Thema