Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Biotop soll verschoben werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das im Perimeter der Gesamtmelioration Murten-Altavilla liegende Biotop soll gegen Süden verschoben werden. Ausserdem ist geplant, dass es um rund 19 Aren vergrössert wird. Dieser Vorschlag wurde dem Gemeinderat von Murten vom Autobahnbüro auf den Tisch gelegt. Vorgesehen ist ein Abtausch von Landwirtschaftsland zwischen der Gemeinde und dem Autobahnbüro, damit die Fläche des Murtner Pachtlandes auf dem bisherigen Stand gehalten werden kann. Die Vergrösserung des Biotops kann dann auf Grundeigentum der Autobahn realisiert werden. Das Biotop-Geschäft wird im Rahmen der Gesamtmelioration abgewickelt, wie der Gemeinderat von Murten in einer Mitteilung schreibt.

An seiner letzten Sitzung hat der Gemeinderat das von der Umweltkommission überarbeitete Abfallreglement diskutiert und verabschie-det. Das neue Reglement sieht eine verbrauchsabhängige Sackgebühr vor. Das Reglement wird dem Generalrat am 23. August 2000 unterbreitet.

Zukunft der Feuerwehr

Ebenfalls hat der Gemeinderat Kenntnis genommen von den Überlegungen des Feuerwehrstabes zur Zukunft der Feuerwehr Murten. Insbesondere geht es in diesem Dossier um die Aufgaben der Stützpunkt- und der Ortsfeuerwehr, um die Zusammenarbeit mit anderen Korps, um Material, finanzielle Fragen und den Standort des Feuerwehrlokals.

Mehr zum Thema