Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Biotope und Biodiversität finden sich in einem kantonalen Gesetz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat hatte einen Entwurf vorgelegt, die Kommission des Grossen Rates hat ihn in einer umfangreichen Arbeit angepasst. Jetzt steht das Freiburger Gesetz über Natur- und Landschaftsschutz, zu dem die Mehrheit des Parlaments stehen kann. Bei der gestrigen Ratsdebatte sagte einzig der SVP-Sprecher, seine Fraktion hätte die alte Version bevorzugt. Er äusserte Bedenken, dass die Landwirtschaft durch das neue Gesetz zu stark eingeschränkt würde. Im Detail ging es um die Biodiversität: Während ein Drittel des Rates sie nur erhalten will, wünschen die meisten Räte deren Förderung. Der Umsetzung des Gesetzes stehen nun vor allem Budgetzwänge im Wege. uh

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema