Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bis nach Strassburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Opposition gegen Golfplatz Vuissens bleibt

Das juristische Seilziehen rund um den Golfplatz in der Broye-Enklave Vuissens dauert bereits sechs Jahre. Mit dem Spatenstich diesen Freitag wird jedoch dessen ungeachtet mit dem Bau begonnen. Eine entsprechende Baubewilligung liegt vor. Der Baubeginn soll am Freitag und Samstag auch gefeiert werden. Die Promotoren haben rund 600 Gäste eingeladen.

Die 18-Loch-Anlage wird voraussichtlich im Herbst 2001 betriebsbereit sein. Von der Klage am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte lassen sich jedenfalls die Promotoren nicht gross beeindrucken: «Dieses jahrelange Hin und Her ist wohl etwas mühsam, doch hindern sollte es uns nicht», meint Angèle Barras, Mitglied der Promotorengruppe.
Gegen den Golfplatz Vuissens opponieren vier Landwirte. In ihrem Rekurs werfen sie den Promotoren mangelnde Rücksicht auf die Nachbarschaft vor. Sicherheitsvorschriften werden bemängelt. Den Promotoren wird vorgeworfen, nur im Interesse einer kleinen Minderheit gehandelt zu haben.
Die Opponenten haben die Klage am dritten Mai in Strassburg eingereicht. Geklagt wird gegen die Schweizer Justiz, nachdem das Bundesgericht einen entsprechenden Rekurs bereits abgelehnt hat. Die Opponenten sind der Meinung, dass im Rahmen des Verfahrens willkürlich gehandelt wurde.
Ungeachtet dessen wird nun in Vuissens der vierte Golfplatz im Kanton Freiburg angelegt. Drei weitere befinden sich in Blumisberg, Pont-la-Ville und Wallenried. Die Fläche der Golfanlage Vuissens erstreckt sich über rund 520000 Quadratmeter. Die Kosten für Gelände und Haus liegen bei 10 Millionen Franken. Im Frühjahr soll eine 9-Loch-Anlage eröffnet werden. Der Golfklub Vuissens rechnet mit 250 Mitgliedern.

Mehr zum Thema