Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bischof Charles Morerod – ein Oberhirte mit Humor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bistum Lausanne-Genf-Freiburg richtet auf seiner Homepage eine Rubrik «Humor» ein. Der Schritt ist im Rahmen des diesjährigen Aprilscherzes der Zeitung La Liberté zu verstehen. Diözesanbischof Charles Morerod und seine beiden Weihbischöfe Pierre Farine und Alain de Raemy hätten, so hiess es in der Zeitung, unter dem Namen «Les Evêques» («Die Bischöfe») einen Tonträger veröffentlicht.

Mit ihrer Beteiligung am Aprilscherz wollten die Bischöfe auf die Bedeutung des Lachens aufmerksam machen, teilt die Diözese mit. In der Rubrik werden vier Gründe für deren Einrichtung aufgezählt: Unter anderem heisst es dort, «weil unser Bischof lustig ist». Präsentiert werden Videos, Fotos, Karikaturen. Ein Foto zeigt den Bischof mit Eselsohren. Auch ein «Videoclip» der «Bischöfe» ist zu sehen.

Humor komme auch in der Bibel vor, lautet ein weiterer Grund für die Einrichtung der Rubrik. Zudem seien Christen aufgerufen, ihre Freude zu bezeugen. Dies habe auch Papst Franziskus in Erinnerung gerufen. Demnächst werde man die Religionslehrer der Diözese dazu ermuntern, lustige Anekdoten aus dem Munde ihrer Schüler einzureichen. kipa

 www.diocese-lgf.ch/accueil/humour

Mehr zum Thema