Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bischof Genoud im Pflegeheim

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Bernard Genoud, Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, hat das Kantonsspital Freiburg am Mittwoch verlassen, um sich in ein Pflegeheim der Stadt Freiburg zu begeben. Das teilte das Bistum mit.

Bischof Genoud musste sich bekanntlich wegen eines bösartigen Tumors in seiner rechten Lunge zwischen Oktober und März einer ambulanten Chemotherapie unterziehen. Trotz einer Auszeit in den Monaten April und Mai musste er anfangs Juni erneut hospitalisiert werden (FN vom 2. Juni).

Der Gesundheitszustand von Bernard Genoud ist nach Angaben des Bistums «stationär», er werde weiterhin medizinisch betreut. Im Pflegeheim verfüge der Bischof über einen «logistischen Rahmen, der für die Ausführung seines Bischofsamtes besser geeignet ist», so das Bistum. Kipa/wb

Mehr zum Thema