Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Blancho steht im Kreuzfeuer der Kritik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Nach seinem Auftritt vom Wochenende im Schweizer Fernsehen gibt es eine Welle der Kritik gegen den Präsidenten des islamischen Zentralrates: Gleich zwei Parteipräsidenten äussern sich nach der «Arena» des Schweizer Fernsehens kritisch zum Auftritt von Nicolas Blancho. Dieser wollte sich in der TV-Sendung nicht klar von Steinigungen distanzieren. Blancho selbst geht unterdessen davon aus, dass er vom Staatsschutz überwacht wird. Er finde das «ok» und sei jederzeit bereit, den Staatsschutz in die Moschee nach Biel einzuladen, erklärte Blancho im Interview mit der Zeitung «Sonntag». sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema