Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Blinde Mädchen und weisse Affen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Barbara Schwaller

Seit Oktober stehen die Weihnachtsdekorationen und Delikatessen in den Regalen der Warenhäuser. Wer wirklich wenig Stress an Weihnachten haben möchte, tut gut daran, sich schon im November Gedanken zu machen über mögliche Geschenke. Hier finden Sie Buchtipps für Jugendliche und Kinder.

Warten auf eine Stelle

Vier Jugendliche am Schluss der Grundschule sind auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Die Wirtschaftslage ist nicht rosig, die Arbeitgeber wählerisch. Beurteilt werden die Noten, das Auftreten und das Aussehen. Alle vier sind sie in Gefahr, den Blues zu bekommen, weil die tägliche Suche, das Warten auf Antwort und der Druck, sich immer wieder bei jemandem vorstellen zu müssen, alles andere als lustig sind.

Die Autorin beschreibt wirklichkeitsnah die Suche der Jugendlichen. Drei finden eine überraschend gute Lösung für sich. Die vierte Lösung bleibt trotz Erfolg ein grosses Fragezeichen. – Ein unterhaltsames, lesenswertes Buch für Jugendliche und deren Eltern.

Ganz normale Sachen

Die 16-jährige Julie ist blind. Sie trickst ihre Eltern aus und sitzt endlich allein zu Hause, sturmfrei! Eine ganze Woche hat sie vor sich, um die alte brave Julie zu vergessen und zu ersetzen durch die queen of the world.

Julie schreibt erst mal eine To-do-Liste: 1. jeden Tage baden. 2. Mir eine Tätowierung machen lassen. 3. Auto fahren usw. – Beim ersten nächtlichen Bad hört sie über die Lüftung eine fremde Stimme unter der Dusche singen. So beginnen abenteuerliche Tage und Nächte, in denen die Liste von Julie und die von Jomar zusammen abgehakt werden.

Eine spannende Ablösungsgeschichte für junge Erwachsene mit einigen unwahrscheinlichen Begebenheiten, aber dem wirklich guten Rat, auf das eigene Herz zu hören. Als Blinde spürt Julie Stimmungen sehr gut und sieht dadurch manchmal mehr.

Grenzenlose Fantasie

Wie Scheherezade aus 1001 Nacht erzählt Wally Vanderbeck fast jede Nacht auf dem Speicherboden. Das Besondere daran ist, dass einige der Geschichten wahr werden. Ihre Freunde ermuntern sie darum, mithilfe ihrer Gabe die Suche nach ihrem Vater zu erfinden.

Angie Westhoff hat ein wunderbares Buch über das Geschichtenerzählen geschrieben. Die grenzenlose Fantasie der Kinder und ihr Hoffen auf die Erfüllung geheimster Wünsche sind so stark, dass daraus sehr glaubhaft und unterhaltsam wahre Geschichten werden (könnten). Ideal zum Vorlesen oder für Kinder ab zehn Jahren zum Selberlesen.

Ein Schimpanse wehrt sich

Ein weisser Schimpanse hat es in seiner Gruppe nicht leicht, und wenn ihm auch noch der berühmte Tierforscher Professor Fidibus Stängel auf den Fersen ist, wird es gar gefährlich und abenteuerlich.

Klaus Kordon erzählt mit Witz und grossem Einfühlungsvermögen eine lustige Geschichte über das Anderssein und den Mut, sich zu wehren. Zum Vorlesen oder für Kinder ab der 3. Klasse.

Weitere Buchbeschreibungen finden Sie beim Verein Kinder- und Jugendmedien Bern-Freiburg unter www.kjmbefr.ch. Beraten werden Sie in jeder guten Buchhandlung.

Endre Lund Eriksen: «To do», Verlag Sauerländer, 2011

Angie Westhoff: «Die Nachtflüsterin», Verlag Klopp, 2011.

Klaus Kordon: «Kiko», Verlag Beltz & Gelberg, 2011.

Heidi Hassenmüller: «Tellerwäscherblues», Verlag Klopp, 2011.

Mehr zum Thema