0

Was, bitte schön, sind Memes?

Irgendwann im letzten Halbjahr bin ich auf Instagram des öftern über das Wort Memes gestolpert. Eine Meme ist nach meinem Verständiss eine Person die ständig jammert. Die dazugehörenden Fotos jedoch waren eher Verarschungen irgendwelcher Personen oder Situationen. Nicht so mein Ding, die Memes wurden von mir zukünftig ignoriert. Bis ich auf die Memesuberjou aufmerksam gemacht wurde.

 

Die Suchmaschinen finden noch keine Definition zum Wort "Meme" (Miehm ausgesprochen), ein Dudeneintrag fehlt. Ich würde es mal als neuen Jugendtrend in den sozialen Medien nennen. Die folgende Beschreibung kommt einer Definition ziemlich nahe:

Als Memes werden kurze Texte, Bilder oder Videos – häufig miteinander kombiniert – bezeichnet, die humorvoll oder ironisch auf aktuelle Vorkommnisse Bezug nehmen und sich wegen ihrer pointierten Botschaft blitzschnell im Internet verbreiten. Eine Kommunikationsexpertin formuliert es so: «Memes sind der Insider-Witz in der Netzgemeinde.» Quelle: https://www.journal21.ch/was-sind-memes

Die Frage ist nun, was haben solche Memes mit Jaun zu tun. Seid kurzem gibt es eine Seite auf Instagram die sich "memesuberjou" nennt und von Jauner Jugendlichen betreut werden muss. Darauf aufmerksam gemacht haben mich natürlich meine Kids. Auch wenn ich von Beginn an keine Meme-Fan war, über diese Jauner Memes muss ich immer wieder schmunzeln. Was mir besonders gefällt; ausser einheimischen Jaunern ergeben die Bilder und dazugehörenden Kommentare wahrscheinlich für niemandem einen Sinn. Die Memes sind übrigens erst seit Mitte Februar online und haben schon eine beträchtliche Anzahl Abonnenten. Hier also ein paar Bilder mit kreativen Ideen und Texten die nur Jauner (Jugendliche und jung Gebliebene;-) verstehen:

 

 

NB: Von meinen Lesern wurde ich darauf hingewisen, dass Mémé eine in Frankreich landläufige Bezeichnung für Grossmutter ist, der Ausdruck wird eher selten mehr gebraucht.

Kommentare zu diesem Artikel