Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bomberprozess geht um Leben und Tod

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Todesstrafe ist im liberalen US-Bundesstaat Massachusetts eigentlich Tabu. Doch um nichts anderes geht es im Prozess um den «Boston-Bomber». Für viele scheint die Schuld des 21-jährigen Angeklagten bereits zum Prozessauftakt festzustehen. Drei Tote und über 260 Verletzte gab es am 15. April 2013 beim schwersten Terroranschlag in den USA seit dem 11. September 2001. sda

 Bericht Seite 15

 

Mehr zum Thema