Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bösingen folgt dem FC Tafers in die 4. Liga

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 3. Liga Der spannende Abstiegskampf in der 3. Liga ist entschieden. Mit einem Auswärtssieg riss Schlusslicht Tafers den FC Bösingen mit in die 4. Liga. Da die Mitkonkurrenten Alterswil und Kerzers II ihre Spiele klar gewannen, hätte den Bösingern aber auch ein Sieg nichts genützt. Den Ligaerhalt geschafft hat in der Gruppe 3 indes der FC Rechthalten-St. Ursen. fm

Bösingen – Tafers 0:1 (0:0)

Tor: 55. Seipi 0:1

Bösingen machte zu Beginn einen nervösen Eindruck, so dass Tafers mehr vom Spiel hatte. Die zwei besten Chancen hingegen vergab kurz vor und kurz nach der Pause mit Martino ein Bösingen-Stürmer. In der 55. Minute reagierte nach einem Lattenknaller von Vonlanthen der Taferser Seipi am schnellsten und brachte das Schlusslicht in Front. Danach war das Heimteam zwar weiter bemüht, doch schien nicht zuletzt deshalb, weil die Bösinger Spieler die Zwischenresultate der anderen Spiele kannten, die Luft ein bisschen draussen zu sein. So feierte der FC Tafers in seinem vorerst letzten 3.-Liga-Spiel nach 13 sieglosen Spielen in Serie zum Abschluss doch noch einen Erfolg. fm/chs

Wünnewil – Alterswil 1:4 (0:2)

Tore: 20. O. Stritt 0:1; 30. Fasel (Pen.) 0:2; 49. J. Jungo 0:3; 52. Meuwly 0:4; 94. Dietrich 1:4

Die Heimmannschaft übernahm von Beginn weg das Spieldiktat und hatte bereits nach den ersten zehn Minuten zwei gefährliche Abschlüsse zu verzeichnen. Alterswil war mit schnell vorgetragenen Gegenstössen jedoch ebenfalls gefährlich. Als in der 20. Minute die Heimabwehr nur ungenügend klären konnte, schob Stritt überlegt zum 0:1 ein. Zehn Minuten später konnte der durchgebrochene Alterswil-Stürmer nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Penalty versenkte Fasel souverän. Wünnewil hatte optisch zwar auch danach mehr vom Spiel, die Tore schoss aber weiter Alterswil. Als nach dem Pausentee Jungo und Meuwly das Skore auf 4:0 erhöhten, war die Begegnung entschieden. bk

Die Tabellen der 3. Liga

Gruppe 1

1. Semsales 22 13 3 6 58:29 42

2. La Roche 22 13 3 6 40:26 42

3. Attalens 22 11 5 6 43:39 38

4. Siviriez 22 11 4 7 41:34 37

5. Ursy 22 10 6 6 40:26 36

6. Châtel-St-Denis 22 10 3 9 37:35 33

7. Broc 22 8 7 7 32:26 31

8. Haute-Gruyère 22 8 2 12 37:41 26

9. Romontois II 22 6 7 9 42:47 25

10. Bas-Gibloux 22 6 7 9 41:52 25

11. Le Mouret 22 5 7 10 39:48 22

12. Villars-sur-Glâne 22 2 4 16 31:78 10

Gruppe 2

1. Giffers 22 19 2 1 61:20 59

2. Seisa 08 22 13 5 4 54:28 44

3. Überstorf 22 11 4 7 51:29 37

4. Plasselb 22 9 8 5 40:24 35

5. Schmitten 22 8 4 10 39:42 28

6. Plaffeien II 22 6 9 7 32:37 27

7. Alterswil 22 7 5 10 44:43 26

8. Wünnewil 22 8 2 12 40:59 26

9. Gurmels 22 7 4 11 35:47 25

10. Kerzers II 22 8 1 13 29:53 25

11. Bösingen 22 6 3 13 23:41 21

12. Tafers 22 5 3 14 23:48 18

Gruppe 3

1. Domdidier 22 18 2 2 69:14 56

2. Courtepin 22 13 4 5 44:22 43

3. Fétigny 22 11 5 6 48:30 38

4. Grolley 22 10 5 7 45:36 35

5. Saint-Aubin 22 8 7 7 38:38 31

6. Avenches 22 9 3 10 28:27 30

7. Belfaux II 22 7 6 9 44:47 27

8. Sarine-Ouest 22 8 2 12 32:48 26

9. Misery-Courtion 22 6 6 10 36:60 24

10. Rechthalten 22 7 2 13 35:52 23

11. Portalban II 22 5 4 13 33:53 19

12. Granges-Paccot 22 5 4 13 28:53 19

Mehr zum Thema