Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bösingen siegt im Düdinger Schnee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga fanden am Wochenende nur drei Spiele statt. Zwei Partien wurden verschoben, das Spiel Seisa 08 – Tafers wegen heftigen Schneefalls in der 55. Minute beim Stand von 0:2 abgebrochen.

fm

Düdingen II – Bösingen 1:3 (1:1)

Tore: 25. E. Sandmeier 1:0. 30. D. Stettler 1:1. 51. D. Stettler 1:2. 85. M. Bächler 1:3.

Düdingen startete konzentriert in diese richtungweisende Partie und dominierte die Startminuten. Trotz grösseren Spielanteilen gelang es der Heimmannschaft lange nicht, diese in zwingende Abschlüsse umzumünzen. Nach knapp einer halben Stunde holten die Hausherren Verpasstes nach und gingen durch Sandmeier verdient in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff begann es über dem Birchhölzli stark zu schneien, und je länger die Partie dauerte, desto mehr setzte der Schnee an. Das nun sehr glitschige und holprige Spielfeld war dann auch der entscheidende Faktor für den Ausgleich durch die Gäste, da der Torwart der Hausherren nach einem Rückpass den Stand verlor und am Ball vorbeirutschte. Die zweite Halbzeit wurde dann trotz sehr prekären und gar gefährlichen Bedingungen angepfiffen, und es entstand ein Spiel, welches geprägt war von Fehlpässen und wenig zusammenhängenden Spielzügen. Bösingen erhöhte dabei das Skore wiederum durch Stettler und in den Schlussminuten durch Bächler auf 3:1 und holte sich damit wichtige Punkte.

lb

Alterswil – Cressier 3:0 (1:0)

Tore: 44. J. Greber 1:0. 75. Ch. Kolly 2:0. 93. N. Risse 3:0.

Bereits zu Beginn der Partie übernahmen die Alterswiler das Spieldiktat – und gaben es über die weiteren 90 Minuten nicht mehr aus der Hand. Der FC Cressier war meist einen Schritt zu spät und wirkte irgendwie verunsichert. Kurz vor der Pause konnte Jonas Greber nach einer herrlichen Passkombination das Heimteam verdientermassen in Führung schiessen. Auch nach dem Tee blieben die Spielanteile unverändert. Zwar kam Cressier nach zwei Alterswiler Ballverlusten zwei Mal in die Nähe des Heimtors, jedoch ohne Gefahr zu erzeugen. So spielte der FCA die Partie gekonnt runter und konnte noch durch zwei schöne Tore von Kolly und Risse auf 3:0 erhöhen.

ch

Schönberg – Kerzers II 2:2 (1:0)

Tore: 12. R. Sowah 1:0 85. N. Studer 1:1. 90. A. Raemy 2:1. 93. A. Sylejmani 2:2.

Als drittes Team der Saison konnte Kerzers II am Wochenende Leader Schönberg Punkte abknöpfen. Den Seeländern kam entgegen, dass Schönbergs Blerton Sefa bereits nach 28 Minuten mit einer Roten Karte vom Platz musste. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst erzielte Andrea Raemy in der 90. Minute doch noch den vermeintlichen Siegtreffer für Schönberg, ehe Arjanit Sylejmani drei Minuten später wieder ausglich.

fm

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema