Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bösinger Architekt macht das Rennen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Bösingen Der Bau des Pflegezentrums an der Bachtelastrasse in Bösingen wird vom Bösinger Architekturbüro atelier 99 AG unter der Leitung von Steve Scarton weitergeplant. Das Architekturbüro hatte sich in einem Evaluationsverfahren gegen drei Mitbewerber – die Büros André Zühlke, Fristone und Beat Baeriswyl – durchgesetzt. «Die gesamte Präsentation und das Herzblut, das dahintersteckt, haben uns überzeugt», sagt Ivo Zumwald, Geschäftsführer der Stiftung St. Wolfgang, zum Entscheid zu Gunsten von Steve Scarton. Jetzt gehe es an die Detailplanung des Pflegeheims und des Wohnhauses. Auch die Baukommission hat sich an der letzten Sitzung der Verantwortlichen der Stiftungen St. Wolfgang und Wohnen in Bösingen konstituiert. Sie wird von Markus Zosso aus Schmitten präsidiert. Mitglieder der Stiftungen nehmen gemäss Medienmitteilung ebenfalls Einsitz in der Baukommission.

Differenzen hatten zur Vertragsauflösung zwischen der Bauherrschaft des Pflegezentrums und dem ursprünglich beauftragten Architekturbüro Conrad Lutz aus Givisiez geführt (FN vom 14. April). In der Folge hatte die Stiftung St. Wolfgang vier neue Planungsbüros eingeladen, den Neubau weiterzuentwickeln. Der Architektenwechsel verzögert das Projekt um rund ein halbes Jahr.

Bezug Mitte 2013 vorgesehen

Gemäss Mitteilung ist unter Vorbehalt eventueller Einsprachen oder Auflagen seitens der Gemeinde und des Kantons die Baueingabe für September 2011 vorgesehen. Mit dem Bau könnte folglich im Februar 2012 begonnen und der Einzug könnte gegen Mitte 2013 vorgesehen werden. Das Gesamtprojekt Pflegezentrum Bösingen setzt sich aus zwei Teilprojekten zusammen: dem Pflegeheim der Stiftung St. Wolfgang und dem Wohnhaus der Stiftung Wohnen in Bösingen.

Mehr zum Thema