Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brand des Schiessstandes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

AUTIGNY Wegen eines Brandes des Schiessstandes in Autigny musste die Polizei am 1. August um 23.20 Uhr ausrücken. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass eine Seite des Gebäudes in Flammen stand und dass Rauch aus dem Dach des Schiessstandes entwich. Die lokalen Feuerwehrleute und die Feuerwehr Romont (insgesamt zirka 30 Feuerwehrleute) hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Wie die Polizei gestern verlauten liess, wurde der Schiessstand trotzdem vollständig zerstört. Die Schadenssumme ist unbestimmt.

Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet, um die genauen Umstände des Brandes zu bestimmen. Die Kriminalpolizei sowie der kriminaltechnische Dienst wurden eingeschaltet. Ebenfalls vor Ort war Carl-Alex Ridoré, Oberamtmann des Saanebezirks. mr

Mehr zum Thema