Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brandausbruch in einer Wohnung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntagnachmittag brach in einer Wohnung an der François-Guillimann-Strasse in Freiburg ein Brand aus. Nachdem eine Drittperson vergeblich versucht hatte, den Brand mittels eines Feuerlöschers zu löschen, hatte die Feuerwehr das Feuer rasch unter Kontrolle. Die Nachforschungen haben ergeben, dass das Feuer willent-
lich vom 28-jährigen Mieter der Wohnung gelegt wurde. Der Brandstifter, der in Schwierigkeiten steckt, wurde anschliessend in eine spezialisierte Klinik eingewiesen. Der Grund seiner Tat muss noch abgeklärt werden.

Zwei Einbrecher
verhaftet

Am Sonntag um 22.30 Uhr konnte die Polizei ein Fahrzeug im Charmettes-Kreisel in Freiburg aufhalten, nachdem einer Drittperson nach einem Einbruchsversuch in Marly das verdächtige Verhalten der Fahrzeuginsassen aufgefallen war. Die Polizei nahm dabei zwei Männer fest, beide 19-jährig, ein Türke und ein Mazedonier, wohnhaft im Saane- resp. Sensebezirk. Im Innern des Autos fanden die Polizeibeamten Werkzeuge und Handschuhe, welche sie wahrscheinlich für ihre Tat verwendeten. Die Festgenommenen, der Polizei als Einbrecher bekannt, wurden auf den Polizeiposten gebracht und dann auf Anordnung des Untersuchungsrichters in Untersuchungshaft gesteckt.

Mehr zum Thema