Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bronze für B. Thévoz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schweizer Final der Sportkegler

Das Los hatte entschieden. Bernard Thévoz musste gegen den Titelverteidiger Wilfried Gurtner, Thurgau, gegen Marcel Bichsel, Thurgau, Thomas Gossner, St. Gallen, Herbert Noth, Solothurn, Francis Emery, Waadt, und Pierre Schwendimann, Jura, antreten.In souveräner Manier erreichte er hinter Marcel Bichsel den zweiten Rang in seiner Gruppe, was für den Titelverteidiger das frühe Aus bedeutete. Im Viertelfinal geriet Bernard Thévoz gegen den Bündner Gian-Marc Patzen nie in Gefahr und der Gewinn einer Medaille wurde zur Gewissheit. Im hochstehenden Final über vier Bahnen kegelte der Einzelcup-Sieger 2006, Peter Frei, Schaffhausen, ausgezeichnete 804 Holz. Die Silbermedaille ging an Marcel Bichsel, Thurgau (788 Holz), den dritten Rang erzielte Ruedi Hafner, Ob- und Nidwalden mit 776 Holz, vor Bernard Thévoz mit 754 Holz. Anders als bei anderen Sportarten wird am Cup auch dem Vierten eine Bronzemedaille verliehen, die sich nun zu einer riesigen Sammlung von Pokalen und Medaillen des Freiburger Spitzenkeglers gesellt.

Weiterer Erfolg in Luzern

Bernard Thévoz verbindet mit den Allmend-Bahnen in Luzern glückliche Erlebnisse. Bereits im Jahre 2003 erreichte er auf dieser Anlage den vierten Rang an der Schweizer Einzelmeisterschaft, der ihn zur Finalteilnahme berechtigte. Mit einem hervorragenden Spiel gewann er bereits damals die Bronzemedaille. el

Mehr zum Thema