Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bronze für Nadine Laubscher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Beim Europacup-Rennen in Genf hat Nadine Laubscher aus Greng am Samstag über die olympische Distanz den 16. Rang der Pro-Kategorie belegt. Das Rennen zählte gleichzeitig als Schweizer Meisterschaft. Und da Laubscher als 16. die drittbeste Schweizerin war, gewann sie somit die Bronzemedaille. Die 22-jährige Seeländerin war mit ihrer Zeit von 2.22:01 Stunden sechs Minuten langsamer als Schweizer Meisterin Céline Schärer und 2:13 Minuten langsamer als Lisa Berger. Die beiden Top-Triathletinnen Nicola Spirig und Daniela Ryf waren die grossen Abwesenden der Meisterschaft.

Bei den Männern wurde Sven Riederer Schweizer Meister. Für den 33-Jährigen ist es bereits der siebte Einzel-Meistertitel. Die vorangehenden drei Titel hatte Wild gewonnen, mit dem sich Riederer in Genf den erwarteten Zweikampf um Gold lieferte. fm

Mehr zum Thema