Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brücke soll neue Haltestelle mit dem MIC verbinden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das ehemalige Ilford-Areal in Marly befindet sich an der Ärgera, etwas abgelegen von der Hauptstrasse und den Bushaltestellen. Das soll sich nun ändern: Die Immobilienfirma Marly Innovation Center (MIC) will das Gelände besser mit dem öffentlichen Verkehr erschliessen. Geplant sind eine neue TPF-Haltestelle und eine kleine Holzbrücke über die Ärgera, die Haltestelle und Industrieareal verbindet. Das Projekt liegt nun während 30 Tagen öffentlich auf, wie dem aktuellen Amtsblatt zu entnehmen ist.

 Gemäss Luc Montelone, Gemeindeschreiber von Marly, ist die neue TPF-Haltestelle an der Route de Chésalles, am Ende der Gewerbezone geplant. Sie wäre eine Verlängerung der Linie 1. Ob es die Haltestelle tatsächlich geben wird, ist allerdings noch unklar; dieFreiburgischen Verkehrsbetriebe TPF, die Gemeinde und das MIC diskutierten momentan darüber, so Montelone. Vorgesehen sei, die Haltestelle im Verlaufe des nächsten Jahres in Betrieb zu nehmen. Die Kosten seien noch nicht ganz klar, für den grössten Teil werde das MIC aufkommen. mir

Mehr zum Thema