Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brückenschlag als Vision

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Jodlerabend «Edelweiss Freiburg»

Mit dem Motto «Brückenschlag – Faisons le pont» will der Jodlerklub «Edelweiss Freiburg» ein Stück «Begriffswelt», welcher ihm von populistischen Elementen behaftet oder gar gefangen zu sein scheint – als Chance anpacken und zu einem unmittelbaren kulturellen Dialog führen.

Mit Abenteuern aufwarten

Er lädt deshalb am Samstag ein, mit ihm die Brücke zu betreten und sich umzuschauen. Ein facettenreiches Angebot wird es dem Publikum ermöglichen, die Vision des Klubs zu erkennen und interessante Menschen kennen zu lernen. Der symbolträchtige Brückenschlag wird die Arbeit der Klubmitglieder unter ihrer neuen Dirigentin Theres Linder weisen. Der Chor hat einige Veränderungen erfahren und wird am Josefstag im Gegensatz zu den vertrauten Jodlerabenden in seiner 73-jährigen Bestehensgeschichte mit Abenteuern aufwarten. Das Publikum wird die traditionelle Kunst in neuen von ihnen bestimmten Klanglandschaften und Werken erfahren dürfen. Der innovative Stil wird geprägt sein von Präsentationen mit Kleinformationen aus den eigenen Reihen.

Besuch aus demEmmental

Auch dieses Jahr muss nicht auf die Riesentombola mit vielen attraktiven Preisen verzichtet und genauso wenig um das leibliche Wohl gebangt werden. Aber auch die «Tanzlustigen» werden nicht zu kurz kommen, denn das «Duo Fellows» wird im Anschluss an den Jodlerabend zum Tanz aufspielen. Theres Linder und Jean-Pierre Jelk führen durch das Programm.

Mehr zum Thema