Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brünisried gewinnt deutlich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Beim Rächthaute-Cup besiegte Brünisried St. Silvester klar mit 4:1. Knapper fiel der Erfolg der zweiten Mannschaft des FC Giffers-Tentlingen gegen die Junioren A von Sense-Oberland aus.  fm

 

 Giffers-Tentlingen ll – Junioren A Sense-Oberland 3:2 (2:2)

 Tore: 3. S. Kryeziu 1:0. 23. J. Broch 1:1. 38. S. Kryeziu 2:1. 43. R. Neuhaus 2:2. 59. P. Rotzetter 3:2

 

 Giffers-Tentlingen ll begann furios und ging schon in der 3. Minute durch Shpetim Kryeziu in Führung. Der 1:1-Ausgleich der gut aufgestellten Junioren A erfolgte durch Joel Broch. Nachdem beide Mannschaften in aussichtsreicher Position je eine hundertprozentige Chance ausgelassen hatten, schoss erneut Shpetim Kryeziu die Harzer-Elf in Front. Noch vor der Pause gelang Neuhaus der erneute Ausgleich. Nach der Pause erhöhten die 4.-Ligisten die Kadenz. Nachdem die Junioren eine gute Tormöglichkeit vergaben hatten, gelang Philippe Rotzetter der entscheidende Treffer zum verdienten Sieg–auch wenn die Junioren A über weite Strecken sehr gut mithielten.mn

 

 Brünisried – St. Silvester 4:1 (1:0)

 Tore: 8. M. Piller 1:0. 70. F. Zbinden 2:0. 74. M. Bielmann 3:0. 76. L. Gilliéron 4:0. 79. Y. Kolly 4:1.

 

 Bereits in der 8. Minute ging Brünisried in Führung, verlor dann aber immer mehr Bälle, da St. Silvester spielerisch überlegen war. Zudem wurde der Führende durch eine gelbe Karte mit einer 10-minütigen Unterzahl bestraft. Das Geschehen änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. In der 70. Minute schoss Brünisried nach einem Lattenschuss das zweite Tor. Anschliessend ging es Schlag auf Schlag, innert sechs Minuten folgten zwei weitere Treffer. Das 4:1 war schlussendlich nur noch Resultatkosmetik.sd

Mehr zum Thema