Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Brutale Überfälle in Romont und Belfaux

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Montag um 8.20 Uhr ist ein 35-Jähriger in Romont, En Bouley, auf dreiste und brutale Art beraubt worden. Der Mann war in seiner privaten Garage, als sich eine unbekannte Person von hinten näherte, ihn an seinen Wagen drückte und ihm den Kopf mehrfach an die Karosserie schlug. Der Täter durchsuchte danach seine Taschen und stahl sowohl Geld aus seinem Portemonnaie wie auch sein Mobiltelefon. Danach ergriff er die Flucht in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde darauf von einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Um 11.15 Uhr erreichte die Polizei der Notruf einer Frau, die an ihrem Wohnort in Belfaux überfallen worden war. Als die Polizei eintraf, fand sie das Opfer bewusstlos am Boden liegend. Eine Ambulanz brachte die 54-Jährige sofort ins Spital. Später erklärte die Frau, sie habe in Grolley Geld von einer Bank abgehoben und sei danach in einen Laden gegangen, bevor sie nach Hause gegangen sei. Als sie angekommen sei, habe ihr eine unbekannte Person einen Faustschlag versetzt und sie mit dem Messer bedroht. Danach hat der Täter die Handtasche des Opfers mit mehreren Tausend Franken geraubt und die Flucht ergriffen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, konnte in beiden Fällen kein Signalement des Täters angegeben werden. hw

Mehr zum Thema