Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bucher startet an Freiburger Meeting

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel:

Auf die Frage, ob André Bucher wirklich kommt, hielt CAF-Präsident Christian Farine fest: «Ja, es ist sicher.» Damit nicht genug, wie Farine erklärt. Die Organisatoren sind daran, das gesamte Schweizer Olympiakader der Leichtathleten an den Start zu bekommen: «Wir sind auf gutem Wege», sagt Farine. Für die Schweizer Leichtathleten wird das Meeting die letzte Standortbestimmung vor den Olympischen Spielen in Athen sein, welche am 20. August beginnen.

Mit dem Engagement des Schweizer Olympiakaders gelänge den Freiburgern ein weiterer Coup mit ihrem Meeting. Denn schon im Vorjahr war das Meeting international äusserst stark besetzt. So gewann über 100 m der Jamaikaner Pat Jarret in 10,04 und war damit 3 Hundertstel schneller als der nachmalige Weltmeister von Paris, Kim Collins.
Jarret hatte im 2001 in den USAeinen 100er gewonnen, und zwar vor Montgomery und Greene. Damals war Greene amtierender Weltmeister und Weltrekordhalter, und Jarret war der einzige, der ihn in diesem Jahr schlagen konnte. Der Londoner Dwayne Grant lief im Vorjahr in Freiburg die 200 m in 20,38 Sekunden, womit er seine Bestzeit um 20 Hundertstel steigerte und an der WMin Paris Dritter geworden wäre. Diese beiden Weltklasseathleten waren im Vorjahr nicht für die WM qualifiziert.

Mehr zum Thema