Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Budget der Pfarrei ist ausgeglichen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Pfarreiversammlung Düdingen von letzter Woche konnte die Pfarreipräsidentin und Finanzverantwortliche Yvette Haymoz ein ausgeglichenes Budget 2015 präsentieren. Bei einem Aufwand und Ertrag von 1,8 Millionen Franken ist ein Ertragsüberschuss von 1400 Franken budgetiert. Yvette Haymoz wies gemäss Mitteilung der Pfarrei darauf hin, dass die Erstellung eines ausgeglichenen Budgets von Jahr zu Jahr schwieriger werde. Einerseits würden die Steuereinnahmen stagnieren, andererseits seien vor allem bei den Zahlungen an die überpfarreilichen Kassen wesentliche Erhöhungen festzustellen.

Für 2015 rechnet die Pfarrei Düdingen für diese Zahlungen mit einer Erhöhung von 15,5 Prozent auf neu rund 275 000 Franken. Zudem gehört die Pfarrei beim Finanzausgleich zu den 13 zahlenden von insgesamt 127 Pfarreien im Kanton. Sie geht von Finanzausgleichszahlungen im Jahr 2015 von rund 48 000 Franken aus. 2012 lag dieser Betrag bei 7000 Franken.

Pfarreirätin Canisia Aebischer informierte darüber, dass die zweite Etappe der Fassadenrenovation der Kirche im Herbst erfolgreich beendet werden konnte. Geplant ist, am 25./26. April 2015 mit einem Festgottesdienst diese Renovation sowie die Gestaltung des spirituellen Weges feierlich abzuschliessen. ak

Mehr zum Thema