Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Budget und Reglemente wurden durchgewunken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die 102 Stimmberechtigten von Ferenbalm nahmen an der Gemeindeversammlung in Biberen das Budget 2017 mit zwei Enthaltungen an. Es weist einen Aufwandüberschuss von rund 49 000 Franken auf. Grossmehrheitlich sagten die Bürger Ja zur Änderung eines Artikels im Bestattungs- und Friedhofsreglement, zum Antrag über die Ergänzung des Abwasserentsorgungsreglements und zum neuen Organisationsreglement der regionalen Wasserversorgung. Einstimmig sagten sie Ja zur Übertragung der Wasserversorgung an die Wasserversorgungsgenossenschaft Gammen.

Der Gemeindepräsident von Ferenbalm, Beat Schweizer, hat demissioniert und wurde an der Gemeindeversammlung verabschiedet. Er war seit 2009 im Amt und sass seit 2003 im Gemeinderat. Auch Gemeinderat Jürg Jungi hat seinen Rücktritt erklärt, er war seit 2008 Mitglied des Gremiums. Neu nehmen Karin Oppliger und Martin Röthlisberger (beide SVP) im Gemeinderat Einsitz.

Der Gemeinderat von Ferenbalm steht nach eigenem Bekunden mit dem Wirt des Landgasthofs Biberenbad in Vertragsverhandlungen. Ab dem Januar soll die Gemeinde den Saal für einen Jahresbeitrag von 24 000 Franken brauchen können. Mögliche Nutzer sind etwa die Musikgesellschaft und der Gemischte Chor. Die örtliche SVP hatte sich im Vorfeld für das Anliegen stark gemacht.

ea

Mehr zum Thema