Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bulles Heimniederlage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball

Bulles Heimniederlage

Der FC Bulle musste in seinem ersten Heimspiel der Saison in der 1. Liga gegen Stade Nyonnais eine 1:2-Niederlage einstecken. Das entscheidende Tor zu Gunsten der Gäste fiel in der 54. Minute mittels Penalty. In einem harten Spiel zückte der Schiedsricher nicht weniger als achtmal die gelbe Karte und schickte den Greyerzer Murith vorzeitig in die Kabine (86.) Lib./FN

Bulle – Stade Nyonnais 1:2 (1:0)

Bouleyres; 320 Zuschauer. SR: M. Devouge. Tore: 27. Alves 1:0; 46. Romeo 1:1; 54. Guei 1:2 (Penalty).
Bulle: Bally, Buchs (63. J. Raemy), Bichard, Murith, Rauber; Rime (63. Gerotto), Barberis, Zaugg, D. Raemy; Allemann, Alves.
Stade Nyonnais: Matthey; Castella, Varela, Ouadja, A. Mazolo; Guei (83. Getaz), Ostermann, Sordet, Malnati; Roux (81. Atkinson), Romeo (93. Martinet).
Bemerkungen: Tor von Romeo wegen Offsides annulliert (81.); Bulle ohne Meyer, Dénervaud, Fragnière, Verdon (alle verletzt), Kouamé (nicht qualifiziert) sowie Diogo und Karlen (beide Ferien); Nyon ohne Bell’Acqua, Ameti, J. Mazolo und Duvoisin. – Verwarnungen: Guei (30.), Malnati (30.), Rauber (43.), Bichard (54.), Bally (55.), A. Mazolo (60.), Ouadja (67.) und Martinet (94.). – Rote Karte gegen Murith (86.).

Düdingen Leader

1. Liga, Gruppe 1: Düdingen – Grand-Lancy 5:1. Malley – Naters 2:3. Servette – Chênois 3:2. Bulle – Stade Nyonnais 1:2. Urania Genf – Etoile Carouge 3:2. Serrières – Freiburg 0:0. Sig. Bernex – Echallens 0:1. Martigny – Bex 0:1.

1. Düdingen 2 2 0 0 8:3 6
2. Stade Nyonnais 2 2 0 0 4:2 6

3. Serrières 2 1 1 0 3:0 4

4. Servette 2 1 1 0 5:4 4
Urania Genf 2 1 1 0 5:4 4
6. Bex 2 1 1 0 3:2 4
7. Etoile Carouge 2 1 0 1 6:3 3
8. Naters 2 1 0 1 5:5 3
9. Bulle 2 1 0 1 2:2 3

10. Echallens 2 1 0 1 1:3 3

11. Chênois 2 0 1 1 3:4 1

12. Freiburg 2 0 1 1 1:2 1
Signal Bernex 2 0 1 1 1:2 1

14. Grand-Lancy 2 0 1 1 3:7 1

15. Malley 2 0 0 2 2:4 0

16. Martigny 2 0 0 2 0:5 0

Mehr zum Thema