Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bulls gewinnen Masters-Turnier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

eishockey

Bulls gewinnen Masters-Turnier

Die Düdingen Bulls haben das vom Freiburger Eishockey-Verband organisierte Masters-Turnier im St. Leonhard gewonnen. Im Final bezwang der 1. Ligist Gottérons Junioren Elite A mit 3:0. Die entscheidenden Treffer fielen dabei im Mitteldrittel. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Bulle/Greyerz gegen Uni Neuenburg durch.Freddy Riedo, Trainer-Assistent bei den Bulls, betonte die Wichtigkeit des Turniers für seine Farben. «Wir befinden uns erst in den Anfängen unserer Vorbereitung. Das Turnier bot uns eine gute Gelegenheit, unser Kader unter die Lupe zu nehmen und die neuen Spieler in Aktion zu beobachten.» jan/Lib./ms

Düdingen – Freiburg/Gottéron Junioren Elite A 3:0

Tore: 22. Fasel (Rigolet) 1:0, 25. Piemontesi (Schafer) 2:0, 58. Fasel 3:0. Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Düdingen, 1-mal 2 Minuten gegen Freiburg/Gottéron.Düdingen: Buchs (Bielmann); Rigolet, Stock; Jamusci, Bührer; Volery, Erni; M. Mottet, Dorthe; Fasel, D. Celio, Bürgy; Thalmann, Fontana, Brechbühl; S. Celio, Piemontesi, Schafer; Rezek, Mäusli, Herren.Freiburg Gottéron Junioren Elite A: Kitschmann (Grandjean); Aebischer, Schaller; Mauron, Reber; Jaquet, Coppey; Loeffel, Perler; Mivelaz, K. Mottet, Curty; Malgin, Dousse, Müller; Popp, Mathez, Meier; Simonet.Freiburg. Masters-Turnier. Qualifikation. Gruppe 1: Freiburg/Gottéron Jun. Elite A – Saane Freiburg 4:1., Saane Freiburg – Düdingen 1:9. Düdingen – Freiburg/Gottéron Jun. Elite A 3:1. Gruppe 2: Uni Neuenburg – Bulle/Greyerz 1:5. Château-d’Oex – Uni Neuenburg 2:3. Bulle/Greyerz – Château-d’Oex 4:0. Halbfinals: Düdingen – Uni Neuenburg 4:1. Freiburg/Gottéron Jun. Elite A – Bulle/Greyerz 2:1. Kleiner Final: Uni Neuenburg – Bulle/Greyerz 1:5.

Mehr zum Thema