Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bulls wollen Reaktion zeigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Tage ist es her, seit die Düdingen Bulls ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen 1.-Liga-Aufsteiger HC Saint-Imier-Sonceboz 2:4 verloren haben. Die Ernüchterung war gross, hatten die Sensler doch wenige Tage vorher beim Saisonauftakt den HC Bulle mit einer 11:0-Packung nach Hause geschickt. «Es ist der Klassiker: Nach der grossen Euphorie kommt postwendend der tiefe Fall», so Bulls-Trainer Thomas Zwahlen. «Wir haben die Niederlage im Team diskutiert und unsere Lehren daraus gezogen.»

Anstatt mit breiter Brust fahren die Bulls heute mit angeknackstem Selbstvertrauen zum Spiel gegen Star Lausanne (17.30 Uhr). «Es ist wichtig, dass wir beim Tabellenzweiten eine Reaktion zeigen und mit einem Sieg unser Selbstbewusstsein wieder aufbauen», so Thomas Zwahlen. Weil seinem Team zuletzt das Tempo im Spiel gefehlt habe, habe man die letzten Tage vor allem diesbezüglich trainiert. ms

Mehr zum Thema