Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bund erhält Kompetenz für ein Impfobligatorium

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Um gefährliche übertragbare Krankheiten wie die Schweinegrippe oder die Lungenkrankheit SARS zu bekämpfen, soll der Bund künftig in Notlagen Impfungen für besonders gefährdete Gruppen für obligatorisch erklären können, etwa für Gesundheitsberufe. So sieht es das revidierte Epidemiengesetz vor, dem der Ständerat am Freitag deutlich zugestimmt hat. Die Kleine Kammer hat am Freitag auch das Präventionsgesetz gutgeheissen. Damit sollen die Massnahmen zur Krankheitsvorsorge und Gesundheitsförderung besser gesteuert und koordiniert werden. sda

Bericht Seite 20

Mehr zum Thema