Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bund lobt Naturpark Gantrisch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alle vier Jahre überprüft das Bundesamt für Umwelt, ob die Schweizer Naturpärke die Ziele erfüllen, die in den entsprechenden Programmvereinbarungen zwischen den Pärken, den Kantonen und dem Bund festgelegt wurden. Gleichzeitig überprüft der Bund, ob die Park- und Produktelabels korrekt verwendet werden. Im vergangenen Monat war der Naturpark Gantrisch an der Reihe. Während einem Tag trafen sich Vertreter des Bundes, der Kantone Bern und Freiburg sowie des Naturparks, um die Organisation des Parks und die gesetzten Ziele zu evaluieren. Das schreibt die Geschäftsstelle des Parks in einer Mitteilung.

«Wichtiger Akteur»

Wie das Bundesamt für Umwelt auf Anfrage schreibt, erbringt der Naturpark die festgelegten Leistungen korrekt. Zudem habe sich die Leitung des Parks als wichtiger Akteur in der Region etabliert und verfüge über ein breites Netzwerk. Da die Überprüfung nicht öffentlich sei, macht das Bundesamt keine weiteren Angaben zu den Resultaten.

«Keine grösseren Mängel»

«Wir haben gesehen, dass der Park organisatorisch gut strukturiert ist», sagte Marius Achermann, Vorsteher des Amtes für Natur und Landschaft des Kantons Freiburg auf Anfrage. Zudem habe das Bundesamt festgestellt, dass die Geschäftsstelle seine Projekte professionell organisiere und griffig überprüfe. Grös­sere Kritikpunkte habe das Bundesamt nicht vorgebracht, so Achermann.

Mehr zum Thema