Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bundesfeier ohne Störmanöver

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf dem Rütli und im ganzen Land wird der 1. August ausgiebig gefeiert

RÜTLI/FREIBURG. Die beiden Rednerinnen, Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey und Nationalratspräsidentin Christine Egerszegi, konnten ihre Ansprachen ungestört halten. Nach der Feier detonierte auf der Wiese ein Knallkörper.Die Bundespräsidentin dankte allen, die gekommen seien, «die Freiheitsrechte zu verteidigen». Sie machte sich weiter für eine Integrationspolitik stark und erteilte der Ausgrenzung eine Absage. Auch zur Gleichstellung von Mann und Frau äusserte sich die Bundespräsidentin. Nationalratspräsidentin Christine Egerszegi, die zur Feier des Tages eine Aargauer Tracht trug, pries das politische System der Schweiz.Wie im ganzen Land und verschiedentlich im Ausland wurde der Nationalfeiertag auch im Kanton Freiburg ausgiebig, aber von Ort zu Ort unterschiedlich gefeiert. sda/FN

Berichte auf den Seiten 3, 9 und 19

Mehr zum Thema