Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bundesgelder für zwölf Festivals

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Insgesamt hat das BAK für das Jahr 2008 2,53 Millionen Franken an Schweizer Filmfestivals verteilt. Der Betrag wurde im Vergleich zum Vorjahr um 30 000 Franken erhöht. Anstatt wie bisher acht kommen neu zwölf Festivals in den Genuss von Bundessubventionen. 80 Prozent der Gelder gehen an die drei A-Festivals: Das Internationale Filmfestival Locarno erhält 1,35 Millionen Franken, Visions du Réel Nyon 400 000 Franken und die Solothurner Filmtage 330 000 Franken.In der Nebenkategorie «Un certain regard» figurieren das Internationale Festival für Animationsfilm Fantoche in Baden (75 000 Franken), das Neuchâtel International Fantastic Film Festival (75 000 Franken), die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur (50 000 Franken) und das Zurich Film Festival (50 000 Franken). Die Subventionen dieser vier Festivals sind wie jene der A-Festivals für die Jahre 2008 bis 2010 garantiert. Das Filmfestival Freiburg erhält mit 100 000 Franken den höchsten Beitrag in den Ne-benkategorien, allerdings vorerst nur für das Jahr 2008 (siehe Haupttext).Die zweite Nebenkategorie, «Un nouveau regard», umfasst kleine und sehr spezialisierte Festivals. Dazu zählen vier Festivals, die bisher keine Bundessubventionen erhalten haben und jetzt mit je 25 000 Franken unterstützt werden: Videoex und Talent Screen in Zürich, Black Movie in Genf und das Lausanne Underground Film and Music Festival. Hingegen bekommt das Festival «Cinéma tout écran» in Genf kein Geld mehr.Zwanzig Festivals hatten sich Anfang Jahr für die Subventionen beworben, wie aus einer Medienmitteilung des BAK hervorgeht. Ihre Fördergesuche umfassten einen Gesamtbetrag von 4,7 Millionen Franken pro Jahr – fast doppelt so viel, wie zur Verfügung stand. cs

Mehr zum Thema