Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bundespersonal fordert zwei Prozent mehr Lohn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB) läutet die Lohnrunde 2012 ein. Sie hat bei Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf ihre Eingabe deponiert. «Wir bestehen nicht nur auf dem selbstverständlichen vollen Teuerungsausgleich», sagt VGB-Päsident André Eicher, «sondern fordern auch eine Lohnerhöhung von zwei Prozent für die rund 37000 Bundesangestellten.» Doch die Hoffnung des Gewerkschafters dürfte sich kaum erfüllen, dies zeigt ein Blick zurück. Wann die ersten Lohngespräche mit der obersten Personalverantwortlichen beim Bund, Widmer-Schlumpf, stattfinden, steht noch nicht fest. gr/BZ

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema