Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bundesrat will Grenzwerte für Strahlenschutz lockern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Zunahme des Datenverkehrs belastet das Schweizer Mobilfunknetz. Für den Bundesrat sind Anpassungen deshalb unabdingbar. Er hat einen Bericht des Bundesamts für Kommunikation genehmigt, der unter anderem die Lockerung der Strahlenschutz-Grenzwerte in Betracht zieht. Die hierzulande geltenden Grenzwerte aus dem Jahr 1999 führten dazu, dass von den total rund 15 000 Anlagen mehr als 6000 die Grenzwerte ausschöpften, heisst es darin. Für die Erhöhung der Netzkapazität im betreffenden Gebiet müssten dadurch neue Anlagen gebaut werden. sda

Bericht Seite 23

Mehr zum Thema