Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bürger von Greng hält an seinen Beschwerden fest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Greng verlangt Geld für die Nutzung von Parkplätzen und hat Regeln erlassen, wer diese wie lange nutzen darf. Roland Wyler ist Bürger von Greng und kämpft mit einer Beschwerde an das Oberamt des Seebezirks gegen die Regelungen und hat weitere Beschwerden eingereicht (die FN berichteten). Am Donnerstag haben sich der Syndic von Greng, Rico Martinelli, Roland Wyler und der Oberamtmann des Seebezirks, Daniel Lehmann, zu einem Gespräch getroffen. Dieses führte jedoch nicht zu einer Einigung, wie Wyler den FN gestern per E-Mail mitteilte.

Daniel Lehmann sagte gestern auf Anfrage, dass er das laufende Verfahren nicht kommentieren könne. In einer E-Mail von Lehmann an Wyler, die Wyler den FN weitergeleitet hat, schreibt Lehmann, «dass das Oberamt zu diesen Verfahren keine weiteren Gespräche mehr führen, sondern sie formell weiterführen und zum Abschluss bringen wird». Martinelli sagte gestern, dass er keine Auskunft geben könne, «weil die Verfahren nicht sistiert, sondern aufrechterhalten bleiben».

emu

Mehr zum Thema