Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bus-Abo für jeden Sensler OS-Schüler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Schülerin der OS Plaffeien steigt nach der Schule in den Bus und fährt nach Freiburg zum Training ihres Sportklubs. Für den Transport benützt sie das gleiche Billett wie für den Schulweg. Dieses Prinzip soll ab dem Schuljahr 2021 für alle rund 1350 Jugendlichen an einem der vier Zentren der Orientierungsschule im Sensebezirk gelten. Der Vorstand des Gemeindeverbands OS Sense führt ein Bezirks-Abonnement ein. Er konkretisiert damit eine Idee, die schon seit Jahren diskutiert wird und die bisher an der Finanzierung gescheitert ist. Jetzt sind die Voraussetzungen aber anders, da die bisherigen Zusatz-Buskurse bald Teil des normalen Fahrplans sein werden. So wird die Einführung des Bezirks-Abonnements die Gemeinden nicht mehr kosten, als sie heute für die Schülertransporte ohnehin schon bezahlen. Letztes Jahr waren dies rund 700 000 Franken. Die Jugendlichen sollen so schon früh mit ökologischer Mobilität vertraut gemacht werden.

im

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema