Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CA Freiburg steigt in NLC

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

CA Freiburg steigt in NLC

Leichtathletik – Schweizer Vereins-Meisterschaft

Nach drei erfolglosen Anläufen in den Vorjahren gelang dem CA Freiburg am Samstag endlich das ersehnte Ziel: der Aufstieg in der SVM von der 1. Liga in die Nationalliga C.

Von GUIDO BIELMANN

Der CA Freiburg hatte in den drei Vorjahren in der Vorrunde im Frühling jeweils das beste Ergebnis in der 1. Liga erzielt. In der Finalrunde im Herbst musste sich der Stadtclub im Kampf um den Aufstieg jeweils geschlagen geben. Nun klappte es endlich: Der CAF hatte auch diesmal wieder die Vorrunde am 31. Mai gewonnen, und zwar mit 11 155 Punkten. Am Samstag kam das Team mit dem Sieg im Final in Düdingen auf 11 430,5 Punkte. Das bedeutet, dass kein anderer Club die Leistung vom Mai überboten hat. Somit steigt der CA Freiburg in die NLC auf. Dies ist umso interessanter, weil der CAF im nächsten Jahr dort auf die LG Sense treffen wird.

Emmanuel Arbellay mit 2,01 m

Punktemässig das höchste Resultat erzielte Jugend-A-Sprinter David Gallay, der über 200 m 22,36 Sekunden lief und damit 979 Punkte errang. Gallay ist allerdings heuer schon 22,18 gelaufen!

Sprinter Nicolas Baeriswyl punktete für sein Team gleich in vier Disziplinen: über 100, 200 und 400 m sowie in der Staffel. Seine 11,18 und 22,56 über 100 m bzw. 200 m bedeuteten das zweit- und drittbeste Resultat für seinen Club.

Im Hochsprung gab es das herausragende Resultat von Junior Emmanuel Arbellay. Er übersprang 2,01 m. Das bedeutet in der Freiluft nach seinen diesjährigen 1,96 m neue persönliche Bestleistung. In der Halle allerdings hatte Arbellay vergangenen Winter bereits 2,00 m übersprungen.

CA Freiburg. 100 m: Nicolas Baeriswyl 11,18; Patric Clerc 11,21. 200 m: David Gallay (JA) 22,36; Baeriswyl 22,56. 400 m: Baeriswyl 50,02; Frédéric Dumas 51,89. 800 m: Dumas 1:58,86; André Angéloz 2:06,79. 1500 m: Dumas 4:08,22; Robert Feldmann 4:13,54. 5000 m: Feldmann 16:25,85; Albino Costa 17:02,75. 110 m Hü.: Stéphane Grossrieder 15,03; Emmanuel Arbellay (Jun.) 16,62. Weit: Hervé Clerc 6,83; Grossrieder 6,59. Drei: H. Clerc 12,85; Grossrieder 12,70. Hoch: Arbellay 2,01; H. Clerc 1,75. Kugel: P. Clerc 11,07; Sylvain Marmy 10,42. Diskus: Laurent Meuwly 34,84; Marmy 30,34. Speer: Harald Bauer 51,90; Meuwly 43,10. 4-mal 100 m: CA Freiburg (Gallay, Baeriswyl, H. Clerc, P. Clerc) 42,27.
Männer, 1. Liga: In Düdingen: 1. CA Freiburg 11 430,5 Punkte; 2. LC Schaffhausen 11 021; 3. LG Innerschwyz 10 862; 4. Broye Nord-Vaudois 10 712. – CA Freiburg steigt in die NLC auf.

Mehr zum Thema