Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cäcilienfest der Kirchenchöre (Teil 2)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wünnewil

Mit der Missa brevis St. Johannis de Deo eröffnete der Chor, unter Leitung von Jörg Dinglinger, an der Orgel Ruth Zahno, den Festgottesdienst. Annelise Andrey und Doris Bucheli durften für 40 Jahre Sängertreue die bischöflische Verdienstmedaille Benemerenti in Empfang nehmen. Den Jubilaren zu Ehren sang der Chor das Jubilate Deo von Mozart. Pfarrer Paul Sturny dankte den Jubilaren für ihren treuen Einsatz. Mit einem Psalmtext hiess Präsidentin Chantal Aebischer alle zur weltlichen Feier willkommen, besonders die Jubilare. Sie würdigte Annelise Andrey und Doris Bucheli für 40 Jahre Chorgesang. Ebenfalls geehrt wurden Lisbeth Pürro und Urs Schenker für 25 Jahre. Sie erhielten die Verbandsmedaille. Weitere Jubilare sind Vitus Schneuwly für 60 Jahre, Josef Jenny fürr 55 Jahre und Astrid Stampfli für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Schwarzsee

Die kirchliche Feier zelebrierte Pfarrer Niklaus Kessler, der die anspruchsvollen Dienste des Gemischten Chors Lichtena-Schwarzsee, der Dirigentin und der Organistin würdigte. Unter der Leitung von Pia Ruffieux sang der Chor das «Deutsche Amt» von Franz Höss. An der Orgel begleitete die Organistin Monique Aeby-Müller. Der Chor ehrte Paul Pürro für seine 25-jährige Sängertreue. Er hat schon als Bub mit seinen Geschwistern gerne gesungen und ist als 23-Jähriger dem Gemischten Chor Lichtena beigetreten. Seit 25 Jahren singt er Tenor, engagiert sich im Vorstand und ist seit 20 Jahren Kassier des Chors. Pfarrer Niklaus Kessler überreichte ihm die Ehrenurkunde des Vereins. Der Chor sang zu Ehren des Jubilars das Lied «Früüd am Lääbe» von Hans Althaus. An der weltlichen Feier übergab ihm Präsidentin Ruffieux Ingrid ein Präsent und dankte ihm für seinen Einsatz.

Alterswil

Die festlichen Klänge der Messe in D op. 86 von Antonín Dvorák sowie der Psalm 150 von César Franck bildeten den musikalischen Rahmen der Cäcilienfeier in Alterswil. Der Gemischte Chor wurde von Peter Thoos dirigiert und an der Orgel virtuos von Vincent Perrenoud begleitet. Pfarreipräsident André Meuwly dankte dem Chor, dem Requiemchor und dem Organisten Josef Burri für ihren geleisteten Einsatz und gratulierte acht Sängerinnen und Sängern zu langjähriger Chortätigkeit. Für 40 Jahre wurden Anna Buchs und Hugo Burri mit der Verdienstmedaille Bene merenti ausgezeichnet. Für je 50 Jahre wurden Jacqueline Aebischer, Paul Haymoz und Hans Poffet geehrt. Anton Burri darf auf 45 Jahre, Luzia Marro und Marie-Theres Piller Mahler auf je 30 Jahre Chorgesang zurückblicken. Bei der weltlichen Feier wurden sie noch einmal mit humorvollen Worten geehrt. Dabei standen nicht nur die schönen und sicheren Singstimmen im Vordergrund. Auch die vielen Stunden Arbeit, die sie für den Chor leisten, wurden verdankt.

Rechthalten

Der Gemischte Chor Rechthalten hat sein 125-jähriges Bestehen kürzlich mit einem Jubiläumskonzert gefeiert. An der Cäciliafeier umrahmte der Chor den Gottesdienst mit der «Messe brève», dirigiert von Hubert Marchon und an der Orgel begleitet von Dario Neuhaus. Der Star des Tages war Basssänger Eugen Carrel. 70 Jahre in einem Verein aktiv mitzumachen, ist etwas Einmaliges. Dazu braucht es vor allem Gesundheit, eine begnadete Stimme, Freude am Singen und Interesse am kulturellen Leben. Seine Söhne Johann und Bruno sind dem guten Beispiel ihres Vaters gefolgt. Sie bereichern den Chor auch schon viele Jahre mit ihren schönen Stimmen. Bischofsvikar Kurt Stulz ehrte ihn und dankte den Sängerinnen und Sängern für die Gestaltung der Gottesdienste das ganze Jahr hindurch. An der weltlichen Feier war es an Präsident Alfons Köstinger, weitere Ehrungen vorzunehmen. Blandine Raemy erhielt für 30 Jahre aktives Singen die Ehrenmitgliedschaft. Sie wurde mit wunderschönen Blumen und einem Geschenk verwöhnt. Josef Vonlanthen-Bielmann, der am Fest verhindert war, stellt dem Chor seit 35 Jahren sein Können zur Verfügung.

St. Silvester

Zu Ehren von Cäcilia gestaltete der Chor, unter der Leitung von Dirigentin Manuela Dorthe und Organist Erhard Kolly, den Festgottesdienst. Die Messe Brève von Charles Gounod wurde von Predigtworten von Pfarrer Hubert Vonlanthen umrahmt. Auch das Lied «Notre Dame au Berceau» von Pierre Kaelin, das auf dem Programm des Adventskonzertes vom 28. November steht, verzauberte die Messebesucher. Pfarrer Vonlanthen veranschaulichte die Leistung des Jubilars André Claus für seine 25-jährige Treue und steckte ihm die Verbandsmedaille an die stolze Sängerbrust. Die Kirchenbesucher spendeten herzlichen Applaus. Auch den weiteren Jubilaren – Bernadette Vonlanthen für 35 Jahre, Anton Raetzo für 30 Jahre und Denise Guisolan für 20 Jahre – dankte er für ihren Einsatz. Ihre Verdienste wurden auch an der weltlichen Feier unterstrichen. Nebst ihrer Treue zum Chorgesang machten sich die vier auch sonst noch für den Verein verdient. Tenorsänger André Claus ist auch Lotto-Speaker, Grillmeister und Mitglied der Musikkommission. Tenor Anton Raetzo wirkt als Fähnrich. Alt-Sängerin Bernadette Vonlanthen war ebenfalls als Vize-Fähnrich tätig. Die Sopran-Stimme Denise Guisolan pflegt die Kameradschaft anlässlich der Vereinsaktivitäten.

St. Ursen

Mit der geradezu auf das Christkönigsfest zugeschnittenen Mottete «Lobt den Herrn der Welt» von Willy Trapp eröffneten die Sängerinnen und Sänger ihren Festtag. Alsdann durfte Präsident Paul Lehmann Yvo Egger und Heribert Zosso für 60-jähriges Singen gratulieren. Dirigent Lorenz Bielmann wurde für 35-jährige Chortätigkeit zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt eine kunstvoll gestaltete Wappenscheibe mit der Hl Cäcilia. Als Festmesse wagte sich der Chor an eine Erstaufführung, nämlich die deutsche «Vater unser Messe» des zeitgenössischen Musikers Lorenz Maierhofer. An der Orgel begleitete bravourös Alice Zosso, die Soloparts übernahmen Lorenz Bielmann, Bariton, und Chantal Jungo, Sopran. Präses Pater Moritz Sturny dankte dem Chor, den Organisten und Kirchenmusikern für ihr Engagement das Jahr über. An der weltlichen Feier lobte Präsident Paul Lehmann die drei Geehrten als treue, pflichtbewusste und sangesbegabte Sänger. Alfons Jungo, Tenor, wurde zudem für 55 aktive Jahre im Kirchenchor geehrt.

Mehr zum Thema