Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cäcilienverband Deutschfreiburg führt 2020 einen Singanlass im Tessin durch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der Delegiertenversammlung des Cäcilienverbands Deutschfreiburg (CVDF) haben Marianne Jungo und Manuela Dorthe eine positive Bilanz des vergangenen Verbandsjahrs gezogen. Höhepunkt war die Teilnahme an der Fête des Vignerons in Vevey im Juli. 2018 organisierte der CVDF zum ersten Mal eine Singreise nach Rom, um die chorübergreifende Freude und Begeisterung für das gemeinschaftliche Singen zu fördern. Der durchschlagende Erfolg motiviert die Verantwortlichen, 2020 wieder einen Singausflug zu organisieren: Vom 2. bis 4.  Oktober soll die Reise ins Tessin gehen. Die Teilnehmenden lernen eine Messe, die sie an einem Sonntagsgottesdienst in Deutschfreiburg und am Patronstag der Pfarrei San Francesco in Locarno singen.

Das nächste kantonale Sängerfest Tutticanti findet am Auffahrtswochenende vom 26. bis 29. Mai 2022 in Wünnewil-Flamatt statt. Es wird Ateliers, Konzerte und Chorvorträge anbieten. Das Verbandsfest des CVDF wird dabei integriert. Ein Tag soll speziell den Cäcilienchören gewidmet sein. Die Fachstelle für Kirchenmusik plant am 1.  Februar 2020 einen Singtag für Frauenchöre in Plasselb und am 21. März einen Kurs zum Thema Kantorengesänge für die Karwoche und Ostern.

Doris Edelmann gab ihren Rücktritt auf November 2020 bekannt: Das Sekretariat wird deshalb neu zu besetzen sein.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema