Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cäcilienverein Schmitten in der Innerschweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntag, 26. August 2018, fuhr ein Car mit 42 Sängerinnen und Sängern des Cäcilienvereins Schmitten in Richtung Vierwaldstättersee. Ein wunderschöner, angenehm kühler Tag; die Fahrt ging durchs hügelige Emmental, mit einer Kaffeepause in Trubschachen.

Weiter ging die Reise durchs Entlebuch, Heimatort von vielen Senslern. Über Küssnacht am Rigi erreichten die Sängerinnen und Sänger Vitznau. Pius hatte alles organisiert. Die Terrasse mit wunderschönem Ausblick auf See und Berge ist zugleich Name fürs Restaurant. Nach dem feinen Essen ging es in Richtung Luzern, wo es zu Fuss über die Holzbrücke zur Jesuitenkirche ging. Noch blieb Zeit zur freien Verfügung.

Um 17  Uhr nahmen alle am Gottesdienst teil, dem Kirchweihfest, das umrahmt wurde vom Instrumentalisten der Luzerner Kantorei und dem Collegium Musicum. Ein musikalischer Genuss: das Kind beziehungsweise der junge Mann als Solist, begleitet von einem erfahrenen Bariton. Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilten sich Strophen der schönen, modernen Lieder, eingebettet in die feierliche Messe. Für einmal war Zuhören und nicht als Chor Auftreten das Motto. Die glücklichen Ausflügler kamen anschliessend zur geplanten Zeit in Schmitten an.

Mehr zum Thema