Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Café national» mit SP-Parlamentariern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erstmals findet in der Stadt Freiburg heute Donnerstagabend ein «Café national» statt. Die Idee der drei Freiburger Bundesparlamentarier Alain Berset, Christian Levrat und Erwin Jutzet hat im März in Bulle ihre Premiere erlebt. Nun wollen die drei SP-Politiker den Leuten aus der Umgebung der Stadt Freiburg die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen oder Anregungen zu machen.

«Die Politik soll die Gesellschaft organisieren und der Parlamentarier soll diese Organisation hinterfragen und möglichst verbessern», schreiben die drei Vertreter Freiburgs an die Medien. «Das ist dabei ein Ideenaustausch, eine Übung für die Argumentation sowie ein konstruktiver Meinungsaustausch.» Diese Treffen solle es viermal jährlich während der ganzen Legislatur geben, heisst es. Im Mittelpunkt sollen Fragen zur laufenden Session, zu den Hintergründen der politischen Arbeit sowie zu persönlichen Einschätzungen stehen.

Mehr zum Thema