Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Camping erstrahlt in neuem Glanz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nur leises Plätschern der Wellen und Vogelgesang ist am Morgen zu hören am Ufer des Murtensees beim Camping Muntelier. Es ist einer der schönsten Plätze am See, leicht versteckt und auch bei Regen stimmungsvoll. Zuvor als Camping Löwenberg bekannt, heisst die Anlage nun Camping Muntelier. Bereits seit Anfang 2016 gehört sie nicht mehr den SBB, sondern der Gemeinde Muntelier. Mit diesem Wechsel geht auch eine Änderung in der Pächterschaft einher: Marco Plaen und Reto Cotting haben den Campingplatz übernommen. Und sie haben ihn auch gleich auf Vordermann gebracht: Seit Mitte April können sich die Gäste in einer rundum renovierten Buvette bewirten lassen. Der in Murten bekannte Hauptleiter des Korps der Kadetten Murten, Martin Zbinden, hat den Job als Platzwart übernommen.

«Seit dem Wechsel ist die Anlage gepflegter», sagt eine Dauermieterin gegenüber den FN. Namentlich genannt werden will die ältere Frau nicht. Seit 28 Jahren sei der Campingplatz ihr zweites Zuhause. «Für uns ist es nun viel angenehmer», denn auch die Toiletten seien sauber. «Wahrscheinlich wird sich mit der Modernisierung auch die Kundschaft verändern», so ihre Vermutung. «Auf jeden Fall war es vorher anders, jetzt ist die Buvette der Zeit angepasst und schöner», sagt sie und wischt ihren Vorplatz.

Geheizte Räume

«Wir sind schon seit etwa fünf Jahren hinter dem Campingplatz her», erzählt Reto Cotting in der neu gestalteten Buvette lachend im Gespräch mit den FN. Plaen ist in Muntelier aufgewachsen, «der Platz ist für mich der allerschönste am See». Und auch wenn es draussen kühl ist und regnet, lässt es sich in der renovierten Buvette und auch im dazugehörigen Pavillon gut länger verweilen, denn die Räumlichkeiten sind seit dem Umbau geheizt.

«Für uns alle drei ist der Campingplatz eine total neue berufliche Ausrichtung», sagt Plaen. Er ist Wirt des Murtner Gault-Millau-Restaurants Käserei: «Im Gegensatz zum Restaurant haben wir auf dem Campingplatz ein enorm breites Publikum.»

Martin Zbinden wiederum war die letzten elf Jahre an der Orientierungsschule OS Region Murten als Sportlehrer tätig. «Ich habe ursprünglich Koch gelernt und eine neue Herausforderung gesucht», erklärt der Murtner seine berufliche Neuausrichtung.

Nachtschichten eingelegt

Bei der Renovation der Buvette hätten sie auch selber Hand angelegt: «Wir haben eine sehr intensive Zeit hinter uns», sagt Cotting lachend. So hätten sie zum Beispiel auch Wände herausgerissen, erzählt Zbinden lachend. «Wir haben viel selber gemacht.» Mit dem Ergebnis seien sie zufrieden. Wie die Buvette laufen wird, ist noch offen: «Es ist sehr wetterabhängig.» Bei den Campingplätzen ist der grosse Teil der Kundschaft bereits gegeben: 95 Prozent seien Dauermieter, sagt Zbinden.

Mit dem Wechsel sind die Preise sowohl für die Campingplätze als auch für Speis und Trank in der Buvette leicht höher, «jedoch im Bereich des für Campingplätze Üblichen geblieben», betont Zbinden. Die Speisekarte wurde erweitert, für die Anlage bekannte Gerichte wie zum Beispiel Fischknus­perli sind weiterhin im Angebot. «Wir haben eine sehr breite Kundschaft und wollen allen etwas bieten können.»

«Ich habe ursprünglich Koch gelernt und eine neue Herausforderung gesucht.»

Martin Zbinden

Platzwart Camping Muntelier

Zahlen und Fakten

Gemeinde Muntelier ist Eigentümerin

Nach dem Entscheid der Gemeindeversammlung hat die Gemeinde Muntelier den Campingplatz auf Anfang 2016 für 2,35 Millionen Franken von den SBB übernommen. Dies mit der Absicht, die Anlage vor der Spekulation zu bewahren. Sie schrieb die Pacht für die 18­ 000 Quadratmeter grosse Anlage mit der Buvette neu aus. Die Vorgabe: Die Anlage soll selbsttragend sein und nicht durch die Gemeinde subventioniert werden. Die Gemeinde schrieb die Anlage per Anfang 2017 zur Vermietung aus. Marco Plaen und Reto Cotting erhielten den Zuschlag. Auf die neue Saison hin renovierten sie die Buvette.

emu

 

«Wir sind schon etwa seit fünf Jahren hinter dem Campingplatz her.»

Reto Cotting

Co-Pächter

Mehr zum Thema