Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Campolini rudert in die Top 15

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Über 650 Ruderer aus den USA, Polen, Spanien, Deutschland, Estland, Kroatien, Slowenien, Niederlanden und Italien waren am Wochenende am Start des 25. Silver Skiffs in Turin (ITA). Gerudert wurde in Einern über eine Distanz von elf Kilometern. Die ersten 5,5 Kilometer galt es gegen die Strömung den Po aufwärts zu rudern, nach der Wende ging es mit der Strömung zurück zum Ziel.

Der Freiburger Ruderverein war mit insgesamt neun Teilnehmern am Start. Nach seinem achten Platz vor zwei Wochen in Bern konnte sich Christophe Campolini in Turin in der Kategorie Masters C auf den 15. Platz rudern. Bei den Masters D erreichte Daniel Wirth den 13. Platz, ebenso Aurele Schaller in seiner Kategorie. Kim Buchmüller ruderte bei ihrer ersten Teilnahme bei den Frauen auf den 16. Platz.

Für einen Exploit sorgte Fabien Donzelli. Ihm gelang als jüngster Ruderer bei den Junioren 17/18 der hervorragende elfte Platz. jl

Mehr zum Thema