Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Campus Grangeneuve nimmt Form an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit Jean-François Steiert (SP) und Didier Castella (FDP) liessen es sich gestern gleich zwei Mitglieder der Kantonsregierung nicht entgehen, beim Spatenstich für den neuen Milchviehstall von Grangeneuve dabei zu sein. Dieser stellt den ersten Baustein zum neuen Schul­bauernhof – einem 12-Millionen-Projekt – dar, der zusammen mit den Ausbauten von Agroscope ab 2024 letztlich den Campus Grangeneuve bilden wird.

Wie Castella ausführte, sei das Engagement des Kantons auf diesem Campus letztlich ein gewaltiger «Vertrauens­beweis» gegenüber einer Branche, die immerhin 20  Prozent aller Arbeitnehmer im Kanton repräsentiere. Steiert lobte seinerseits die «Geduld» und den «Sinn für Kompromisse», die diesen Spatenstich ermöglicht hätten. Laut dem Grange­neuve-Direktor Pascal Toffel wird der Schulbauernhof «nicht nur den angehenden Landwirten, sondern auch den angehenden Milchtechnologen zugutekommen».

jcg

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema