Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CantaSense zieht eine erfreuliche Bilanz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum ersten Mal wurde die Generalversammlung von CantaSense von Doris Vonlanthen präsidiert.

In ihrem Jahresbericht erinnerte sie erfreut an die vergangenen Konzerte: «Carmina Burana» wurde zusammen mit Divertimento vocale aufgeführt. Das Jubiläum des Organisten- und Dirigentenverbandes bot Gelegenheit, im Wechsel und zusammen mit Trompeten und Orgel zu musizieren. Die kürzlich aufgeführte englische Chormusik mit einer virtuosen Organistin und einer begabten Sopranistin war für viele eine echte Entdeckung.

Dirigent Bernhard Pfammatter blickte voraus auf das selten aufgeführte Weihnachtsoratorium von C. H. Graun, das im kommenden Advent erklingen wird.

Mit Applaus wurden der bisherige Vorstand im Amt bestätigt und Vizedirigentin Doris Hagi in die Musikkommission gewählt. Die Kassierin Veronika Martignoli führt die Buchhaltung auf professionellem Niveau und versteht es, die trockenen Zahlen sinnvoll zu analysieren und verständlich zu präsentieren.

Der Chor steht finanziell auf soliden Beinen: Dank vielen treuen Sponsoren und dem dankbaren Publikum kann CantaSense das kulturelle Leben in der Region auch mit aufwendigeren Konzerten bereichern.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema