Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Caritas-Kurse für Arbeitslose

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgUrsprünglich war der Kurs für anerkannte Flüchtlinge konzipiert, nun können alle Arbeitslosen teilnehmen: Der Kurs zur Integration in den Arbeitsmarkt von Caritas, der sechs Monate dauert, wird ab Juli auch Schweizerinnen und Schweizern offenstehen. «Das Angebot ist nicht nur für Flüchtlinge geeignet, sondern für alle, die auf Arbeitsuche sind und in diesem Prozess eine Begleitung benötigen», sagt Isabelle Raeber, Leiterin der Fachstelle Integration von Caritas Schweiz in Freiburg. Raeber denkt dabei vor allem an Arbeitslose, die von der Sozialhilfe unterstützt werden. Der Kurs ist denn auch vom Kanton anerkannt und wurde in die Palette der Integrationsangebote aufgenommen. Bisher werden die Kurse aber nicht auf Deutsch geführt: «Die meisten Flüchtlinge lernen Französisch», erklärt Raeber.

Neue Leiterin

Während neun Jahren hat Isabelle Raeber die Fachstelle Integration geleitet. Ab Juli nun übernimmt Christin Kehrli dieses Amt. Sie war bisher zuständig für die Ausbildung bei Caritas in Luzern und hat sich im Bereich Armut in der Schweiz sowie in Sozialpolitik spezialisiert; sie ist Mitautorin des Buches «Handbuch Armut in der Schweiz».

Nationaler Flüchtlingstag

Diesen Samstag, am nationalen Flüchtlingstag, ist Caritas vor dem Freiburger Rathaus mit einem Informationsstand präsent: Auf dem Markt bietet das Hilfswerk zwischen 8 und 12 Uhr kulinarische Spezialitäten aus Heimatländern von Flüchtlingen an. njb

Mehr zum Thema