Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Celestini bleibt Lausanne-Trainer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fabio Celestini bleibt Trainer in Lausanne. Er nimmt damit seine zweite Saison in der Super League bei den Waadtländern in Angriff. Laut «24 ­Heures» hat Celestini dem Clubpräsidenten Alain Joseph mitgeteilt, dass er seinen bis 30. Juni 2019 laufenden Vertrag erfüllen werde. Der frühere Schweizer Internationale war zuletzt mit dem Ligue-1-Club Saint-Etienne in Verbindung gebracht worden.

sda

Murten überholt den FC Belfaux

In einem vorgezogenen Spiel der zweitletzten Runde der 2. Liga setzte sich der FC Murten gestern Abend zu Hause gegen Belfaux 2:1 durch. Damit haben die Seeländer die Gäste in der Tabelle überholt und liegen neu auf Rang 7.

fs

Mehr zum Thema