Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Charmey: offen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Charmey: offen

Jedes Schwimmbad hat das organisatorische Problem der regelmässigen Reinigung. Das Hallenbad in Charmey war soeben während drei Wochen, vom 17. November bis 5. Dezember, für die Reinigung geschlossen. Die zweite Reinigung nimmt man jeweils am Ende der Wintersaison, im April, vor. «An Weihnachten aber, wenn die Wintertouristen kommen, ist das Bad in Charmey an allen Feiertagen offen. «Wenn es Schnee hat, wollen die Leute zur Erholung ins Bad, und wenn es keinen Schnee hat, kommen sowieso viel mehr», erklärt Georges Gomez, der Chef-Aufseher des Bades. bi

Murten: teils zu

Im Hallenbad von Murten wird jeden Montagvormittag grosser Putz gemacht. Die grosse Reinigung mit Entleeren des Bades erfolgt jeweils im Juli während drei bis vier Wochen. Oliver Fey vom Schwimmbad Murten erklärt: «Wir müssen die Entleerung nur einmal pro Jahr vornehmen. Es ist ja nicht so, dass immer das gleiche Wasser im Bad ist. Jeden Tag kommen 40 Kubikmeter Frischwasser hinzu.

Über die Festtage funktioniert das Murtner Hallenbad wie folgt: Am 24. Dezember ist offen bis 16.00 Uhr. Am 25. und 26. Dezember ist geschlossen. Ab dem 27. Dezember ist offen. Wieder geschlossen ist am 31. Dezember und 1. Januar. Schliesslich ist am 2. Januar offen bis 18.00 Uhr. bi
Auch im Generalrat
ein Thema

Das Thema Levant-Schwimmbad kam am vergangenen Montagabend auch an der Generalratssitzung der Stadt Freiburg zur Sprache. Philipp Wandeler, Präsident der CSP der Stadt Freiburg, stellte die Anfrage, wieso das Schwimmbad über die Festtage geschlossen werde. Gemeinderat Claude Masset antwortete dahingehend, dass der Grund hauptsächlich ein technischer sei, um das Bad zu reinigen, und dass dem Personal auch Ferien gewährt werden könnten.

Philipp Wandeler entgegnete, dass es doch wichtig sei, dass ein solches Hallenbad in der Ferienzeit geöffnet bleibe. bi

Mindestens einmal
pro Jahr

Wie Kantonschemiker Hans-Sepp Walker erläutert, muss ein öffentliches Schwimmbad mindestens einmal pro Jahr entleert und gereinigt werden: «Je nach Situation kann es zweimal pro Jahr sein. Das kommt auf das Resultat der Kontrollen drauf an.» Klar vorgeschrieben ist die Menge des frisch zugeführten Wassers im Becken. Pro Badegast müssen 30 Liter Frischwasser ins Becken. Wenn also eine Person fünfmal pro Woche ins Schwimmbad geht, müssen für sie fünfmal 30 Liter Frischwasser zugeführt werden: «So behält das Wasser die Qualität und regeneriert sich auch viel besser», erklärt Kantonschemiker Walker. bi

Mehr zum Thema